Für uns alle – digital in die Zukunft

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachdienst Stadtplanung und -entwicklung eine/einen

Koordinatorin/Koordinator als Projektleitung für den Bereich der Geoinformationssysteme (m/w/d)

Die Beschäftigung erfolgt unbefristet in Vollzeit (39 Wochenstunden) je nach beruflicher Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD/VKA.   

Berufsanfänger/-innen sind ebenso willkommen wie erfahrene Fachkräfte.

Der Fachdienst Stadtplanung und -entwicklung mit seinen vielfältigen Aufgaben und den 30 Mitarbeitenden gliedert sich in die Abteilungen Stadtplanung und Erschließung, Stadtentwicklung und Verwaltung sowie Grundstücksverkehr. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie soll das Geoinformationssystem (GIS) der Stadt Neumünster optimiert werden. Da bis zu 80% aller Daten einer öffentlichen Verwaltung einen räumlichen Bezug aufzeigen, könnten diese durch das GIS verwaltet werden. Darüber hinaus dient ein GIS dazu, diese Daten entsprechend der Fragestellung weiterzuverarbeiten, zu analysieren und zu visualisieren. Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Fachanwendungen und Prozessen können öffentliche Verwaltungen ggf. nicht oder nur eingeschränkt das gesamte Potential der vorliegenden Daten nutzen. Daher soll dieses Thema in der Digitalisierungsstrategie der Stadt Neumünster stärker berücksichtigt werden. Die Steigerung der Datenkompetenz, Systemoptimierungen sowie Optimierungen im Workflow sollen die Funktionalität des Systems sowie die Datenqualität steigern.

Ihre zukünftigen Aufgaben:

  • Konzeptionelle Entwicklung der zukünftigen GIS-Strategie als Projektleitung des GIS-Teams (2 weitere Geoinformatiker/-innen innerhalb der EDV-Abteilung) in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachdiensten und zusätzliche Reportfunktion an die CDO
  • Umsetzung der Konzeption, wie z.B. die Erstellung von Karten und Datenmodellen im GIS sowie die Unterstützung in der Administration der GIS-Umgebung und Bereitstellung von relevanten GIS- Funktionen
  • Geodaten-Analyse, dies umfasst u.a. die Modellierung, Darstellung, Verarbeitung und Speicherung räumlicher Daten, die Verarbeitung und Strukturierung von Geodaten, die Erstellung von Kartenmaterial sowie eigenständiges Implementieren von Workflows für komplexe Fragestellungen in Bezug auf Geodaten
  • Unterstützung der Anwendenden des städtischen GIS im First- und Second-Level-Support, Erstellung eines GIS-Schulungskonzepts für alle Mitarbeitenden sowie Durchführung von Workshops zur Umsetzungsplanung von GIS-Projekten innerhalb der Sachgebiete, Fachdienste und Abteilungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtungen Geoinformatik, Geographie mit Schwerpunkt Geoinformatik, Vermessung, Kartographie oder ein vergleichbarer Studiengang bzw. sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben
  • Erfahrungen in der Projektsteuerung und -koordinierung sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich von gängigen Geoinformationssystemen, Kenntnisse der aktuell gültigen Normen und Standards im GIS-Bereich sowie Kenntnisse in den Bereichen Datenanalyse und Datenaufbereitung im GIS-Umfeld sind wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich AutoCAD sowie Erfahrungen in der Anwendung von Java, SQL und HTML sind wünschenswert
  • Praktische Erfahrungen in der Programmiersprache Python sind von Vorteil
  • Deutschkenntnisse des Sprachniveaus C1
  • Eine strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsmethodik, Teamfähigkeit, Flexibilität sowie Kommunikationsfähigkeit und eine hohe Einsatzbereitschaft

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames an- forderungsgerechtes Arbeitszeitmodell gefunden wird. Ein Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung sollte bereits in der Bewerbung aufgeführt werden.

Frauen haben im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Vorrang. Deshalb begrüßt die Stadt Neumünster besonders die Bewerbung von Frauen.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück- sichtigt.

Haben Sie Fragen?

Frau Schwäke, als Abteilungsleitung (Tel. 04321 - 942 2313), erteilt Ihnen gern weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung.

Frau Langfeldt, Abt. Personal (Tel. 04321 – 942 2311), erteilt Ihnen gern Informationen zum Stand der Stellenausschreibung.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung